Horoskopbeispiele nach Tierkreismethode interpretiert

Was ist der Unterschied zwischen einem Tierkreispsychogramm und einem Horoskop? Genau genommen gar keiner, wenn nämlich beide nach der hier neu vorgestellten Tierkreismethode interpretiert werden. Den Begriff „Horoskop“ ordnet man automatisch bei der klassischen Astrologie unter, und Kenner der Materie assoziieren diesen Begriff mit ebenso langatmigen wie diffusen Personenbeschreibungen, in die jeder irgendwie reinpasst, wenn man sich die richtigen Floskeln rauspickt. Danach hat man meistens mit Ermüdungserscheinungen zu kämpfen. Das Tierkreispsychogramm hingegen macht munter. Warum? Weil es durch unerwartete Intimität und Treffsicherheit punktet, auf welche der Horoskopeigner oder Datengeber nicht gefasst war. Machen Sie eine Probe aufs Exempel, ob das auch stimmt. Am besten mit ein paar guten Bekannten. Sie wissen keine? Nehmen Sie doch Lady Di, Prinz Charles oder Papst Johannes Paul II, die kennt jeder gut genug, um beurteilen zu können, ob das Tierkreispsychogramm was taugt. Auf los geht’s los.

Tierkreispsychogramm Prinzessin Diana,
geb. 01.07.1961 um 19:45 h in Sandringham
(Kurzversion)

Tierkreispsychogramm Prinz Charles,
geb. 14.11.1948 um 21:14 h in London
(Kurzversion)

Tierkreispsychogramm Papst Johannes Paul II,
geb. 18.05.1920 um 17:00 h in Wadowice/Polen
(Vollversion)

Tierkreispsychogramm Papst Benedikt XVI,
geb. 16.04.1927 um 04:15 h in Marktl am Inn
(Kurzversion)