Blog

Nicolas Sarkozy, Ex-Staatspräsident von Frankreich, Psychogramm nach Tierkreis Methode

 

 

Vom Geburtshoroskop bis zum Psychogramm

Die Astrologie präsentiert das Horoskop als Urbild der Seele, das sich entfaltet zwischen Sternzeichen und Planeten.  Die Tierkreispsychologie hat einen intimen Spiegel für die Seele  entwickelt,  der zwischen Persönlichkeitstest, Charaktertest und  Psychogramm angesiedelt ist, indem sie die Weisheit der Astrologie mit der Intelligenz der Psychologie vereint zu einer astrologischen  Psychoanalyse.

Die folgenden Orakel ergeben sich aus den Planeten in den Sternzeichen, entnommen aus dem Geburtshoroskop von Nikolas Sarkozy, geb. am 28.10.1955 in Paris um 10:00

Der Mensch verwechselt Berufung mit Beruf – Der Mensch kann das Machbare vom Wünschenswerten nicht unterscheiden

Der Mensch findet Reichtum ohne Befriedigung  – dem Menschen fliegt alles zu, aber er ist nicht zufrieden

Der Verstand übernimmt die karitative Betreuung Hilfloser und Betreuungsbedürftiger – seine Aufgabe als Staatspräsident

Der Mensch verdorrt in der Unwahrheit  – man frage sein Wählervolk, was an ihm unehrlich ist

Der Mensch unterdrückt den Menschen im sozialen Verhalten – Kommentar überflüssig

Der Mensch qualifiziert sich durch sein Können – Kommentar überflüssig

Der Verstand orientiert sich zwischen Gefühlen und Lernaufgaben –der Führer eines Staates ist ein ständig Lernender, der Inspirationen wertschätzt

Der Mensch überprüft sein Wertesystem – Selbstkritik erwünscht

Der Mensch verpflichtet sich der Harmonie – ob Sarkozy sehr harmoniefreudig ist, sei dahingestellt

Streben nach Verständnis wird belohnt – Antworten formen sich aus dem Nebel –  Wertschätzung von Inspiration bereichert einen Staatsführer, schenkt ihm ggf. Spiritualität

Der Mensch erkennt seine Verwechselung von sozialem mit konformem Verhalten – man sollte niemanden zu seinem Glück zwingen

Der Mensch übernimmt Arbeitspflichten auch ohne eigenen Lustgewinn –davon sollte man ausgehen bei einem Staatsdiener

Der Mensch übt Macht aus ohne Verantwortung – Kommentar überflüssig

Der Mensch muss seinen Anspruch loslassen – Kommentar überflüssig

Der Mensch nimmt Abschied von seiner geistigen Festung – wünschenswert, aber nicht unbedingt realistisch

Eine Seele vergisst sich selbst in der Spiegelung in Anderen –dazu müsste der Datengeber auf jeglichen Narzissmus verzichten, kann er das?

Der Mensch erfährt Lust ohne Liebe – Narzissmus und Liebe sind immer Kontrahenten

Nächstenliebe vertreibt Egoismus – hoffentlich

Der Mensch entdeckt, dass Liebe im konformem Verhalten ausgetauscht worden ist mit erhöhter Anpassung – Unterdrückung erzeugt Ausweichen

Der Mensch erbringt Leistung – Kommentar überflüssig

Eine Seele differenziert sich in zwei Geschlechtserfahrungen – das erotische Geschlechtsanliegen hat einen hohen Stellenwert im Leben des Menschen

Der Mensch orientiert sich in den verschiedenen Weltbildern – ein Staatsmann sollte sich diese Erkenntnis aneignen

Der Mensch besinnt sich auf das Gemeinwohl – desgleichen

Der Mensch wirft alle Regeln gesellschaftlicher Anpassung über Bord – das können seine Wähler am besten beurteilen

Hier wird plastisch demonstriert, wie aus dem ursprünglichen Datensatz eines Horoskops ein verblüffendes Kaleidoskop von 28 treffsicheren Orakeln zu haben ist, wenn man die Deutungsmethode wechselt und auf die  Struktureinheiten der Astrologie verzichtet.  Der Datensatz des Horoskops bleibt trotzdem unverzichtbare Grundlage dieses Psychotests, der sich aus Sternzeichen und Planetenständen im Horoskop entwickelt zum Tierkreispsychogramm.


 

Abschließender Kommentar

Ein Staatsmann, der viel Macht ausübt und dem demokratische Regeln nicht immer ein Herzensanliegen sind.  Das Psychogramm spricht seine eigene Sprache für Kenner der Politikszene. Dieser Politiker hatte mehr narzisstische  Züge als Bereitschaft zur altruistischen Verantwortungsübernahme, was im Psychogramm gespiegelt wird durch viele überhöhende Aussagen, die mit der gelegten Realität des Menschen noch nicht übereinstimmten.  Hier muss noch viel gelernt werden, damit Psychogramm und Realverhalten sich aneinander annähern.