Blog

Gerhard Schröder, Altbundeskanzler, Psychogramm nach Tierkreis Methode

Vom Horoskop bis zum intimen Spiegel der Seele:

Die Astrologie präsentiert das Horoskop als Urbild der Seele, das sich entfaltet zwischen Sternzeichen und Planeten.  Die Tierkreispsychologie hat einen Intimspiegel für die Seele  entwickelt,  der zwischen Persönlichkeitstest, Charaktertest und  Psychogramm angesiedelt ist, indem sie die Weisheit der Astrologie mit der Intelligenz der Psychologie vereint zu einer ungewöhnlichen  Psychoanalyse.

Die folgenden Orakel ergeben sich aus den Planeten in den Sternzeichen, entnommen aus dem Geburtshoroskop von Gerhard Schröder, geb. am 7.4.1944 in Blomberg um 22:00

  • Der Mensch kämpft für neue Ideen
  • Erste Freundschaftsbindungen über die familiäre Begrenzung hinaus werden erfahrbar
  • Der Mensch erkennt erneut die Regeln des sozialen Zusammenseins
  • Der Mensch verbirgt sich hinter seiner Tätigkeitwill heißen, dass Abschied von allzu viel Narzissmus erwartet wird
  • All-Liebe formt eine Brücke zu Gottwill heißen: „Solidarität ist ein höheres Prinzip“ – ein guter Leitsatz für einen sozialdemokratischen Bundeskanzler
  • Der Mensch vereinsamt in der Lust
  • Der Mensch sucht die Begegnung in der Harmonie
  • Geist gewinnt die Oberhand – Trägheit wird überwunden
  • Eine Seele besinnt sich auf ihr Lebensgefühl
  • Der Mensch legt sich fest
  • Der Mensch lernt Gleichberechtigung
  • Der Mensch findet Sinn in der Pflicht
  • Der Mensch besinnt sich auf das Gemeinwohl
  • Der Mensch wirft alle Regeln gesellschaftlicher Anpassung über Bord
  • Der Mensch übernimmt die intellektuelle Führung junger Lernender
  • Der Mensch herrscht ohne Liebe
  • Der Eintritt ins Schulalter folgt der Nestphase will heißen, dass hier noch jugendliches Reifungsdefizit sichtbar wird
  • Der Mensch identifiziert sicht mit neuen Ideen
  • Der Mensch sucht die Harmonie
  • Entfaltung einzelner Aspekte – ein Kaleidoskop neuen Denkens
  • Der Mensch lernt Achtung vor den Fähigkeiten der Anderen
  • Der Mensch bindet sich an die Pflicht
  • Der Mensch überprüft die Motive seines Leistungseinsatzes
  • Der Mensch verlässt seinen Glauben an eine soziale Utopie
  • Der Mensch wächst an seien Lernaufgaben
  • Wahrheit ist Ergriffenheit
  • Der Mensch erprobt verschiedene Tätigkeitsbereiche
  • Der Mensch benutzt soziales Verhalten zur Machtausübung

 

„All-Liebe formt eine Brücke zur Gott“ – ist ein  klassisch sozialdemokratisches Ideal:  die „All-Liebe“ meint die liebende Solidarität mit Allen, also Menschenliebe,  und „Gott“ ist hier als  höheres Werteprinzip zu verstehen, das auch für einen Atheisten gilt.  Schöner könnte man den einstmals jugendlichen Idealismus des Sozialdemokraten Schröder nicht beschreiben.    Ob er sich den allerdings hat bewahren können im weiteren Lebensverlauf, ist fraglich.  Angefangen hat er jedenfalls mal so. Der Preis für das Gelingen war sicher hoch, er „vereinsamt in der Lust“ unter Aufgabe aller privaten Bedürfnisse  Nebenbei soll er bisschen Gleichberechtigung lernen, sicher ein hoffnungsloses Unterfangen, ist Schröder doch berühmt für seinen autoritären Umgangsstil mit seinen Mitarbeitern.

Hier wird plastisch demonstriert, wie aus dem ursprünglichen Datensatz eines Horoskops ein verblüffendes Kaleidoskop von 28 treffsicheren Orakeln zu haben ist, wenn man die Deutungsmethode wechselt und auf die  Struktureinheiten der Astrologie verzichtet.  Der Datensatz des Horoskops bleibt trotzdem unverzichtbare Grundlage dieses Psychogramms.