Blog

Eugen Drewermann, Kirchenkritiker, Tierkreispsychogramm, geb. 20.6.1940 in Bergkamen, Uhrzeit unbekannt

 

Hier wird plastisch demonstriert, wie aus dem ursprünglichen Datensatz eines Horoskops ein verblüffendes Kaleidoskop von 28 treffsicheren Orakeln zu haben ist, wenn man die Deutungsmethode wechselt und auf die  Struktureinheiten der Astrologie verzichtet.  Der Datensatz des Horoskops bleibt trotzdem unverzichtbare Grundlage dieses Selbsterkenntnis-oder Psychotests, der sich bei Deutung des Geburtshoroskops nach der Tierkreismethode  zum Tierkreispsychogramm entwickelt.  Weil keine Uhrzeit bekannt ist, müssen genau genommen die ersten vier Orakel gestrichen werden.  Sie sind von der Autorin optimierend festgelegt worden, bleiben aber hypothetisch.

 

  • Eine Seele gibt Wasser an die Durstigen
  • Der Mensch erfährt Lebenssinn im geistigen Fortschritt
  • Der Mensch unterteilt sein Leben nach harmonischen Gesichtspunkten
  • Überwindung verkrusteter Strukturen – Eroberung neuer Ufer
  • Der Verstand verbindet sich gleichberechtigt mit seiner erlösten Emotionalität
  • Der Mensch erkennt in der Liebe die Wahrheit
  • Der Mensch orientiert sich in den verschiedenen Weltbildern
  • Eine Seele differenziert sich in zwei Geschlechtserfahrungen
  • Eine Seele tröstet die Traurigen
  • Der Mensch identifiziert menschliche Wärme mit neuem Denken
  • Eine Seele beheimatet sich
  • Der Mensch erstarrt in seiner Lieblingsform
  • Erste Pflichten begrenzen die Freiheit
  • Der Mensch verteidigt neue Ideen
  • Emotionale Prioritäten werden verändert
  • Der Mensch übernimmt Verantwortung für neue Ideen
  • Eine Seele hilft den Unfähigen
  • Der Mensch akzeptiert ein neues Weltbild
  • Der Mensch übernimmt Verantwortung
  • Der Mensch muss zurückkehren zu seiner Anfängerschaft
  • Eine Seele wird sich ihrer selbst bewusst
  • Der Mensch hat die Freiheit der Beweglichkeit des Denkens verloren
  • Erste Freundschaftsbindungen über die familiäre Begrenzung werden erfahrbar
  • Der Mensch kämpft für neue Ideen
  • Ein Erwachsener hat alle drei Liebeserfahrungen in sich vereinigt:  die rückbindende an die Eltern, die partnerschaftliche und die nach vorn verpflichtende an sein eigenes Kind
  • Der Mensch erlebt Begeisterung über seinen Durchbruch
  • Der Mensch erlebt sich durch Tätigkeit
  • Der Mensch erfährt sein Menschsein in der Begegnung mit Anderen

 

Eugen Drewermann ist ehemals katholischer Theologe, suspendierter Priester,  Psychoanalytiker und bekannter Kirchenkritiker.  Im Rahmen seiner psychoanalytischen Ausbildung arbeitete er als Seelsorger, Schriftsteller, Psychotherapeut und Lehrbeauftragter.  Wegen seiner kirchenkritischen Äußerungen wurden ihm nacheinander die Lehrbeauftragung und sogar die Priesterweihe entzogen.  Drewermann aber war unbeugsam und stand zu seinem Gewissen mehr als zur Kirche, was schließlich sogar zum aktiven Kirchenaustritt seinerseits führte.  Viele seiner Bücher haben einen hohen Bekanntheitsgrad gewonnen und hohe Anerkennung erfahren. Drewermann fühlt sich aus tiefstem Inneren bestätigt für die Richtigkeit seiner Entscheidungen gegen die Kirche, weil er sich seiner Erkenntnsse, seiner Inspirationen und seiner Spiritualität völlig sicher ist.